CONTlogo

 

8 KÜNSTLER – 8 LÄNDER – 8 MOBILE GALERIEN

20.8. – 20.10. 2015: Berlin/Prag/Bratislava/Warschau/Budapest/Rom/Zürich/Wien

 

„You may find some of the best of young European art in a container.“

Information und deren Verbreitung, Ortsspezifisches versus Ortsunspezifisches, Überbrückung der Kluft zwischen Lokalem und Globalem, Suche nach den eigenen Wurzeln in der Welt des Post-Internet – das sind die Hauptthemen des transnationalen Ausstellungsprojekts Contain[era] – Materialisierter Informations-Transfer in der Post-Internet Ära. In dessen Rahmen verwandeln sich ab dem 20. August 2015 acht Schiffscontainer in mobile Galerien. Jede von ihnen bietet Raum für die multimediale Ausstellung eines jungen europäischen Künstlers. Die zweimonatige Rundreise durch acht europäische Städte verbindet benachbarte Kulturen. Höhepunkt des Projekts dann die gemeinsame Präsentation und ein darauf bezogenes Symposium in Prag ab dem 24. Oktober 2015.

Acht junge Künstler – Adéla Součková (CZ), Dionýz Troskó (SK), János Brückner (HU), Karol Komorowski (PL), Angela Kaisers (DE), Lukas Troberg (AT), Till Koenneker (CH) und Carlo Zanni (IT) – aus acht europäischen Ländern werden dem Publikum in jeder der teilnehmenden Städte in einem Schiffscontainer mit ihrer Rauminstallation vorgestellt. Diese ungewöhnlichen Ausstellungsräume reisen auf einem Rundkurs zwischen Prag, Bratislava, Warschau, Budapest, Rom, Zürich, Berlin und Wien.

“Eine der Absichten von Contain[era] ist es, ein materielles Gegenstück für die charakteristische Art Weise zu finden, wie wir in der Post-Internet Ära den Informationsaustausch handhaben. Ein ständiger Prozess des Ausgliederns einzelner Informationsstücke, die daraufhin in einem neuen Zusammenhang implementiert und verbreitet werden“, konstatieren die Initiatoren des Projekts von Art Movement/ Art Direct in Prag.

Im wöchentlichen Wechsel präsentieren die mobilen Galerien künstlerische Perspektiven in unterschiedlichem kulturellen und sozialen Kontext als geschlossene Informationskapseln.

Nachdem die acht Container durch die acht beteiligten Städte zirkuliert sein werden, wird in Prag im Oktober/November 2015 eine 14 tägige Präsentation aller acht Container bzw. Positionen stattfinden, die in einem dazugehörigen Symposium vertieft und diskutiert werden sollen. Ergänzend zu der Konferenz und einem umfangreichen Begleitprogramm werden die acht Künstler vor Ort einen neunten Container sozusagen als europäisches Kooperationsprojekt gestalten.

Schließlich werden die Künstler Gelegenheit haben in Einzelausstellungen in jeweils einer der beteiligten Galerien – und damit quasi in einem institutionalisierten Rahmen – ihre Arbeit weiter zu entwickeln, zu reflektieren und zu kommentieren. Eine abschließende Publikation wird Verlauf und Ergebnisse des Projekts dokumentieren und kommentieren.

http://containera.eu
https://www.facebook.com/containera

 

Station Berlin: Freifläche vor dem Pallasseum Höhe Pallasstr. 5 in 10781 Berlin-Schöneberg

 

Eröffnungen:

Angela Kaisers – Do 20.8. – 18 Uhr
Till Koenneker – Fr 28.8. – 19 Uhr
Carlo Zanni – Fr 4.9. – 19 Uhr
Lukas Troberg – Fr 11.9. – 19 Uhr
János Brückner – Fr 18.9. – 19 Uhr
Dionýz Troskó – Fr 25.9. – 19 Uhr
Adéla Součková – Fr 9.10. – 19 Uhr
Karol Komorowski – Fr 16.10. – 19 Uhr

 

Öffnungszeiten:

Mo Di Mi 13 – 17 Uhr
Do Sa – 15 – 19 Uhr

 

Ein transnationales Ausstellungsprojekt in Kooperation von:

Art Direct Prag  // Containall Prag  // Hotdock Bratislava  // FKSE Budapest  //   Label201 Rom  // Lookout Warschau // Zwitschermaschine Berlin  // Soon Zürich  //  Boxircus Wien

 

Print