Oliver Orthuber & Gäste
ÖSTERLICHE PETRISCHALEN DREIFALTIGKEIT
Improvisierte visuelle Performance zu improvisierter Musik

 


Foto Daniel Scheerson -aus: Oliver Orthuber – ALTERNATE MINUTE SOLO INTERIEUR, ZM 29.10.2016

 

 

Fr – So 14.04-16.04.2017 – 20 Uhr

 

An drei Abenden erfolgen verschiedene Untersuchungen im interdisziplinären Spannungsfeld zwischen Musik und Visuals. Jeder Abend ist in zwei Sets aufgeteilt.

 

Set 1:

Im ersten Set werden die 3 Musiker ein ca. 10 minütiges improvisiertes Solo spielen, zudem der visuelle Künstler eine improvisierte Performance mit einem Overhead Projektor, Objekten und digitalen Bilderzeugern abliefert. Die Musik und die visuelle Performance stehen in einer direkten Wechselwirkung und nehmen unmittelbar Bezug zueinander.

 

Set 2:

Im zweiten Set spielen die Musiker als Trio und auch dazu gibt es eine visuelle Performance. Als Zuschauer kann man dem Experiment beiwohnen, wie die Musik bzw. die visuellen Eindrücke sich gegenseitig beeinflussen und sich durch die Persönlichkeit des Musikers bzw. dem Zusammenspiel der Musiker ändern und umgekehrt.

 

Abend 1 – 14.04.2017Trio VOB

Antti Virtaranta – Kontrabass
Rieko Okuda – Violine
Jaka Berger – präparierte Drums

Oliver Orthuber – Overhead Projektor, Objekte

 

Abend 2 – 15.04.2017

Alex Baboian – Gitarre
Johannes Frick – Cello
Penelope Ghika – Violine

Oliver Orthuber – Overhead Projektor, Objekte

 

Abend 3 16.04.2017 – Mia Dyberg Trio

Mia Dyberg – Saxophone, Objekte
Asger Thomsen – Kontrabass
Dag Magnus Narvesen – Drums

Oliver Orthuber – Overhead Projektor, Objekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.