Arbeiten von:
Bob Rutman, Marek Pisarsky, Anne Peschken, Burchard Vossmann,Martin Noll, Susann Pönisch, Lutz Leibner, Christine Weber, Christ-Off, Kerl Fieser, Markus Draese, Adela Součkova, Alekos Hofstetter, Mclovla, Torsten Prothmann, Hermann Jan Ooster, Uschi Leonhardt, Steve Binetti, Marko Krojac, Klaus Beyer, Spunk Seipel, Martyna Poznanska, Joe Neave, Benoit Maubrey, Carsten Lisecki, Chris Dreier, Zoltan Labas, Betty Stürmer, Matias Bechtold, Angela Kaisers, Vojtech Horalek, Hartmut Jahn, Julia Sand, Oliver Orthuber, Michelle Alperin, Frank-Kirk Ehm Marks, Czentrifuga, Susken Rosenthal, Sebastian Mayer, Eva Otano Ugarte, Peter Truschner, Sergej Voronzov,Bernhard Johannes Blume, Tabea Blumenschein, Suse Wiegand, Salomé, Kurt Mühlenhaupt, Helga Sophia Goetze, Endre Tot

 

 

Eröffnung: Fr 02.03.2018 • 19 Uhr
Besichtigung: 03.03. – 05.04. •
zu den Öffnungszeiten der laufenden Ausstellungen u.n.V.

 

* Die Handlung ist der Bereich und die Aktion innerhalb der Zwitschermaschine, wo kleine Formate von befreundeten und geschätzten Künstlern in seltener Fügung für Unterhaltung und Unterhalt sorgen.

Im Gesellschaftsraum der Zwitschermaschine präsentieren wir in hoher Verdichtung auf Dauer und in regelmäßig wechselnder Zusammensetzung Arbeiten mit der Zwitschermaschine verbundener Künstler und Arbeiten aus privaten Sammlungen. Die Arbeiten stehen zum Verkauf. Der Erlös kommt den Künstlern bzw. Sammlern zu Gute, unterstützt aber vor allem auch das Fortbestehen des Projekts Zwitschermaschine.